Unser Wahlprogramm 2020

Wir gemeinsam. Für unsere Stadt.

Auch in den kommenden fünf Jahren soll, wird und muss die intensive politische Arbeit für unsere Stadt weitergehen. Die SPD-Hörstel hat sich daher in einem ausführlichen Programmprozess, der bereits vor der Covid-19-Pandemie begann, in deren Hochphase per Videochat fortgesetzt wurde und welchen wir nunmehr am 28.07.2020 in einer Mitgliederversammlung abschließen konnten, das nachstehende Programm gegeben. Diese Ziele möchten wir in Zusammenarbeit mit unseren BürgerInnen, unserer Verwaltung und im Rat und den Ausschüssen in den nächsten Jahren umsetzen. Hierbei geht es nicht um blumige Worte sondern um konkrete Ziele. Wir sind ein Team und wollen für alle Ortsteile Hörstels das Beste erreichen.

Unser Wahlprogramm 2020
Unser Wahlprogramm 2020

Unser Wahlprogramm für die Stadt Hörstel

Wir werden

  • uns für eine Entwicklung des Flugplatzgeländes mit möglichst vielen sozialversicherungspflichtigen und zukunftsorientierten Arbeitsplätzen einsetzen
  • günstiges Bauland und günstiges Wohnen für Familien, Singles und SeniorInnen als zentrales Ziel weiter verfolgen und in diesem Zusammenhang auch nachdrücklich den preisgebundenen Wohnungsbau fördern und alternative Grundlagen wie Erbpacht prüfen
  • bei neuen Bauprojekten einen überdurchschnittlichen Klimastandard zur Regel machen.
  • auf unsere KreispolitikerInnen einwirken, um über unsere lokalen Möglichkeiten hinaus mit einer Baugenossenschaft auf Kreisebene preisgünstiges Wohnen sowie Möglichkeiten für Mehrgenerationenwohnen und Nahversorgung zu fördern
  • einen bürgerorientierten, preisgünstigen öffentlichen Personennahverkehr mit einer verbesserten Verbindung der Stadtteile, z.B. durch einen Bürgerbus, vorantreiben. Hierbei ist die Stellung des Bahnhofs Hörstel als Ankerpunkt zu prüfen.

Wir wollen

  • die „jugendgerechte Kommune“ Stadt Hörstel unter Einbezug der Fraktionen, Parteien und der Verwaltung weiterentwickeln und unsere Jugendlichen kontinuierlich aktiv an den Prozessen in unserer Stadt beteiligen
  • die gute und intensive offene Jugendarbeit in unserer Stadt weiter erhalten und fördern
  • nach bisher 96 % erreichter Versorgung auch für die noch nicht ausreichend versorgten 4 % der Einwohner und Firmen unserer Stadt eine flächendeckende Glasfaseranbindung ermöglichen
  • die Digitalisierung unserer Verwaltung für eine Vereinfachung vieler Prozesse zu Gunsten unserer Bürger weiter vorantreiben – hierzu gehört auch die Einführung einer „Hörstel-App“
  • junge Familien in unserer Stadt stärken, und aus diesem Grund die Angebote für junge Familien um nachhaltige Konzepte erweitern.
  • die Themen Umgang mit unseren Ressourcen, Recycling und Müllvermeidung auch weiterhin mit dem Ziel möglichst grosser Nachhaltigkeit angehen
  • eine wohnortnahe qualifizierte Versorgung (Arzt, Rettungsdienst, Pflege, Apotheken, Nahversorgung und weitere Dienstleistungen) in unseren Ortsteilen sicherstellen
  • die vorhandenen Lehrpfade pflegen und erhalten (Baumpfad, Steinpfad am Torfmoorsee pp.)

Wir stehen

  • für unsere gelebten und spannenden Städtepartnerschaften zu Waltham Abbey, Dalfsen, Moletai und Lunzenau
  • für eine Anbindung des Gewerbegebietes auf dem Flugplatz an die naheliegende Bahnlinie, um dessen Attraktivität weiter zu erhöhen und Transporte über die Strasse zu reduzieren
  • für den Ausbau kultureller Angebote in unseren Stadtteilen und die Förderung attraktiver Angebote, da diese Veranstaltungen einen wichtigen Stützpfeiler gesellschaftlichen Zusammenlebens bedeuten
  • für eine Förderung des lokalen Tourismus – hierzu sollte ein städtisches Tourismuskonzept erstellt werden, um in unserer attraktiven Region die Premiumwanderwege und unsere Highlights wie z.B. das „Nasse Dreieck“, den Torfmoorsee und die „Schöne Aussicht“ weiter zu fördern. Gleichzeitig sind die Wanderwege am Kanal auch nach dem Schleusenneubau zu erhalten.
  • zu unseren sehr gut entwickelten Schulstandorten. Hierbei sollen die Containerlösungen überflüssig werden.
  • für den Ausbau unseres Stadtarchivs und die Schaffung von Angeboten für die Schulen und die Bürger unserer Stadt, dies selbstverständlich auch unter Einbezug der Heimatvereine
  • für die Erreichung bestmöglicher Rahmenbedingungen in unseren Schulen wie ein schnelles Netz, eine gute Ausstattung sowie die laufende Modernisierung
  • für eine kontinuierliche Prüfung und Entwicklung der Attraktivität unseres Hallenbades – hierbei ist auch ein Ausbau des „Schwimmen lernens“ der Schüler unserer Stadt ein zentraler Punkt
  • für die weitere Förderung des Ehrenamts in allen Bereichen als dem wichtigen „Kitt“ der Gesellschaft – So werden wir z.B. unsere DRK-Ortsvereine unterstützen, für ihre Zwecke besser geeignete Räumlichkeiten zu finden. Unseren unzähligen ehrenamtlich arbeitenden Mitmenschen kann kaum ausreichend Dank gesagt werden.

 

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung, persönlich, per E-Mail (ursula.jung@mauljung.de) oder per Telefon (0160 / 98 97 53 21)!


Unser Wahlprogramm für die Stadtteile

In unseren vier Stadtteilen wollen wir außerdem die jeweiligen Besonderheiten in den Blick nehmen.

Bevergern

Wir wollen:

  • im Sinne einer familienfreundlichen Stadt das gute Bildungs- und Betreuungsangebot (Grundschule und 4 Kindergärten) weiterhin kreativ begleiten
  • generationsübergreifend die Angebote in Freizeit, Sport und Mobilität und deren Weiterentwicklung unterstützen
  • im Zuge des Schleusenumbaus die städtebaulichen Entwicklungen im Umfeld des Kanals und am „Nassen Dreieck“ mitgestalten
  • eine Weiterentwicklung des naturnahen Tourismus, der die Potenziale unserer historischen Altstadt mit den vorhandenen Gassen und Wegen ausschöpft und auch das angrenzende Naherholungsgebiet Torfmoorsee umfasst
  • auch in Zukunft ein kreatives Kulturangebot, das den historischen Charakter unseres Stadtteils mit Leben füllt

Riesenbeck

Wir stehen auch weiterhin für:

  • die Ausweisungen günstiger Bauplätze für unsere jungen Familien
  • die Stärkung der vorhandenen Infrastruktur durch Ausweisung weiterer Gewerbeflächen
  • Verkehrssicherheit

Darüber hinaus fordern wir eine zweite separate Abbiegespur vom Einkaufszentrum „Alte Gießerei“ auf die Heinrich-Niemeyer-Straße. Wir streben eine Weiterführung des Radwegs vom Sportzentrum „Im Vogelsang“ bis zum Bürgerradweg Postdamm an. Wir möchten bessere Bedingungen für Fahrradfahrer an der Bevergerner Straße schaffen.

Dreierwalde

Wir wollen:

  • die Verbesserung der Anbindung des Stadtteils Dreierwalde an die Stadt Hörstel
  • die Schaffung einer guten Verbindung zwischen Dreierwalde und den neuen Gebieten auf unserem Flugplatz
  • den Erhalt der Infrastruktur Dreierwaldes – wo möglich, deren Ausbau
  • eine Intensivierung der Digitalisierung der Grundschule
  • die bestmögliche Begleitung der sozialen und sportlichen Angebote in unserem Stadtteil. Die beiden Kindergärten, die Bücherei, die Vereine und unsere Ehrenamtlichen, so B.  in DRK und Feuerwehr, verdienen grosse Unterstützung.
  • eine Erhöhung der Verkehrssicherheit an den Ortseinfahrten / Durchfahrten
  • das weitere Angebot preiswerten Wohnraums für junge Familien und Senioren

Hörstel

Wir setzen uns ein für:

  • Wir setzen uns für eine Wiederbelebung des Marktplatzes als Treffpunkt für unsere BürgerInnen ein
  • sas Uferquartier als einen familienfreundlichen, attraktiven Wohnbereich mit optimaler Anbindung an Schule, Verwaltung und Einkaufsmöglichkeiten

In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Hörstel unterstützen wir die Ehrenamtlichen, die sich für das Gemeinschaftsleben in unserem Stadtteil engagieren. Wir stehen für die Intensivierung der Nutzung des Bürgerparks als generationenübergreifenden Begegnungsort