Die KandidatInnen für die anstehende Kommunalwahl im September 2020. In der Aufstellungs-Versammlung der SPD-Hörstel am 09.06.2020 in Dreierwalde wurden diese gewählt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der SPD Landratskandidat Matthias Himmelreich aus Kattenvenne stellt sich vor. Der SPD Mann stammt aus Kattenvennen und arbeitet in der freien Wirtschaft als Steuerexperte.

Landratskandidat Matthias Himmelreich zeigt mit klaren Worten, was die SPD auf Kreisebene erreichen kann und will.

Neujahrsempfang 2020
Band der KOT St. Reinhildis mit Gastredner MdL: Christian Dahm ( 3 v.r.),SPD Ortsvereinsvorsitzende Ulla Jung (2.v.l.), Projektleiter und Gitarrist: Michael Kijewski(5.v.l.)
Jubilar-Ehrung 2019
Jahres-Hauptversammlung 2019
Generationen-Gespräch
zur Europa-Wahl 2019
Neujahrs-Empfang 2019 unter dem Motto
Hörstel- mitten in Europa
1. Stammtisch-Gespräch 2019
Abschluss-Veranstaltung
Kultur-Rucksack 2018

SPD Fotowettbewerb:
'Möllers Brücke' vor Riesenbeck:
Das Sonnenlicht bringt neue Konturen.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Nachgang zur Ratssitzung der Stadt Hörstel
vom Mittwoch, 24.06.2020:

 

Hier zum Tagesordnungspunkt:
Bebauungsplan „Beyer-Deiting“ in Bevergern

 

Es geht voran: Der Bebauungsplan „Beyer-Deiting“ im Stadtteil Bevergern wird mit einstimmigem Beschluss des Rates am 24.06.2020 bestätigt. Im Pressebericht hierzu werden allerdings nur die Bedenken der CDU verewigt.

Alle im Rat vertretenen Parteien waren vorbereitet und aus guten Gründen bereit, für die Verwaltungsvorlage zu votieren. Wie es schien, wollte die CDU aber einen Sprung in die Vergangenheit vor den Planungsbeginn für dieses Baugebiet vollziehen.

Das Kleinod im Stadtteil Bevergern bewegt die Herzen der Bevergerner wie auch vieler anderer Einwohner unserer Stadt. Seit Jahren dümpelt dieses Gebiet direkt neben der Altstadt vor sich hin. Jetzt können auch hier wie in vielen anderen Siedlungsgebieten der Stadt die Planungen weiter gehen – so wie es versprochen und auch immer wieder gefordert wurde.

Nur der intensiven Vorarbeit der Bauverwaltung ist es zu verdanken, dass die Planungen nie stillstanden. Artengutachten und weitere Vorgaben der Landes- und Bezirksbehörden wurden auf den Weg gebracht. Schon am 20.03.2019 hat der Rat die Verwaltung beauftragt, die Planungen in der aktuellen Form aufzunehmen. Zuvor, am 12.02.2019, wurden die Planungsdetails interfraktionell in der „Biber-Runde“ vorgestellt und von allen Beteiligten aus Politik, beteiligten Bürgern und betroffenen Familien, wie sachkundigen Bürgern als planungs- und begrüßenswert befunden. Vor 16 Monaten: Alles in Ordnung. Alle im Rat vertretenen Parteien haben den Beschluss unterstützt. Stadtteilentwicklung in Reinform.

Die Planungen liegen vor, jetzt will die CDU trotz langer Kenntnis von den Plänen und auch von den Rahmenbedingungen mehrere Schritte zurücktreten und Punkte prüfen lassen, die die Entwicklung des Gebiets nicht nur ggf. lange verzögern sondern auch rechtlich gefährden.

Die Entwickler und Planer des Osnabrücker Büros IBT, (Ingenieurbüro Tovar & Partner, ein weithin bekanntes und anerkanntes Planungsbüro in der gesamten Region) bzw. deren Referent, Stadtplaner Stefan Lehmann, stellte die Pläne im Rat erneut vor. Der Vorgang ist weiterhin offen und formbar.

Warum jetzt hier wie auch in Bezug auf das parallel geplante Gebiet auf dem Gebiet des Alten Sportplatzes in Dreierwalde die Bremse bzw. der Rückwärtsgang der Mehrheitspartei im Hörsteler Rat? Dass der voranschreitende Wahlkampf für die Kommunalwahl hier Regie führt, ist in einer demokratischen Grundordnung nicht unüblich. Das sollte dann aber auch die lokale Presse und deren BerichterstatterInnen verstehen. Nur die ‚Bedenken einer Partei‘ zu berichten und zur Schau zu stellen, lässt tief blicken. Und dies, während die Einschätzungen der anderen vertretenden Parteien im Hörsteler Rat eher aus dem Blick genommen werden.

Vor uns liegt eine wunderschöne Sommerzeit, während der es sich trefflich diskutieren und auch streiten lässt. Standpunkte können erklärt oder erneuert werden. Für einen informativen und dynamischen Wahlkampf dankt die SPD Hörstel allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt im Voraus – und steht mit allen KandidatInnen für Fragen und Diskussionen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Ihre SPD Hörstel.
Ulla Jung, Vorsitzende des Ortsverein der SPD
Peter Müller, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat Hörstel

 

Sprechen Sie uns an!

Telefonaktion mit sachkundigen Bürgern,

Kommunalwahl-Kandidatinnen

und Ratsmitgliedern:

Die SPD Hörstel möchte mit Ihnen reden. Leider finden sich zurzeit nur wenige Räume,

wenige Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch. Uns war der Kontakt zu Ihnen,

den Menschen aus den vier Stadtteilen unserer Gemeinde, immer wichtig.

Und auch zu Zeiten, in denen die direkte Kommunikation schwer ist, möchten wir

weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben.

 

Daher bieten wir an jedem Mittwoch und an jedem Sonntag eine Telefonsprechstunde an.

Ratsmitglieder, sachkundige Bürger und unsere Kandidatinnen stehen dann bereit,

um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Fragen zu politischen Themen in Hörstel

beantworten wir gerne. Neue Ideen für die Stadt oder Anregungen zu bereits bekannten

Themenbereichen nehmen wir selbstverständlich ebenfalls gerne von Ihnen an und

versuchen, Ihre Punkte für die Ratsgremien bzw. gegenüber der Verwaltung zu entwickeln.

Erreichbar sind wir unter der Nummer: 0 160 / 97 985 321.

Zu folgenden Terminen stehen wir für Sie am Telefon bereit:

 jeweils mittwochs und montags von 18 – 19 Uhr.

Und selbstverständlich werden die Antworten auf Ihre Fragen regelmäßig auf der

SPD Homepage und in unserem Facebook-Auftritt veröffentlicht.

 

 

Herzlich willkommen auf der Homepage
des SPD-Ortsvereins Hörstel!

Seit dem 09.02.2017 bin ich Vorsitzende des
SPD-Ortsvereins Hörstel.

Mein Name ist Ursula Jung. Ich lebe im Stadtteil Hörstel.
Wir treten ein für eine generationenübergreifende,
bürgernahe soziale Kommunalpolitik für die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Hörstel.

Dazu möchten wir auch Ihre Meinungen, Wünsche und Anregungen wissen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich damit an unsere Vorstands-
und Ratsmitglieder oder an unsere Ortsteilsprecher wenden.

Was Sie tun können:

Kommen Sie in unser Team.

Machen Sie mit bei Aktionen vor Ort.

Wir freuen uns auf Sie!!