Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2024

Aktuelles

Der SPD Ortsverein Hörstel blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück!

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die am 27. Mai 2024 im Gasthof X-Tra Gleis in Hörstel stattfand, kamen Mitglieder des Ortsvereins zusammen, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Darüber hinaus wurden sich über aktuelle kommunalpolitische Themen ausgetauscht. Außerdem stand die Wahl eines neuen stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden auf der Tagesordnung.

Mehr erfahren

 Rückblick auf das vergangene Jahr

Ulla Jung die Vorsitzende des Ortsvereins blickte auf das Jahr 2023 zurück und berichtete von zahlreichen Aktivitäten und Engagements. Höhepunkte waren unter anderem:

*Das gelungene Familienfest im Bürgerpark:*

Ein buntes Programm für Jung und Alt mit Livemusik, Kinderanimation und einen geselligen Beisammensein. Im Rahmen des SPD-Familienfestes in diesem Sommer sind insgesamt 500 Euro an Spenden zusammengekommen.

Diese wurden durch unseren Ortsverein, vertreten durch Ulla Jung (Vorsitzende) und Markus Mergenschröer (stellvertretender Vorsitzender) an den Aktionskreis Kulmasa-Pater Hagen e.V. übergeben.

 

Die SPD – Fahrt ins Ruhrgebiet:*

Bei schönstem Wetter haben wir einen Tag im Ruhrpott verbracht. Jürgen Coße sponsorte ein Frühstück, mit dem wir gemeinsam in den sonnigen Tag gestartet sind.

 

 *Neujahrsempfang:*

Gut besucht war unser Neujahrsempfang im Gasthof zum Adler in Bevergern. Über 50 Mitglieder, Freunde und Gäste sind der Einladung gefolgt.

Der Empfang stand unter dem Thema Europa, wozu es einen spannenden Vortrag der Vorsitzenden der Europaunion Fr. Dr. Angelika Kordfelder gab. Außerdem berichtete Heinz Hüppe als Vorsitzender des Städtepartnervereins und stellv. Bürgermeisterin Ingrid Bosse zu diesem Thema.

 

Diese und viele weitere Aktionen haben gezeigt, wie stark unser Zusammenhalt ist und dass wir ein aktiver und engagierter Ortsverein sind.

 Ausblick auf 2024

Auch für das kommende Jahr haben wir viel vor! Besonders freuen wir uns auf das inzwischen

 *traditionelle Familienfest im Bürgerpark am 29.06.2024*

Dieses Event wird wieder ein Highlight für die gesamte Stadt und bietet eine großartige Gelegenheit für Spaß, Austausch und Zusammenhalt. Diesmal planen wir eine Veranstaltung am frühen Abend rund um das Thema Fußball inklusive Rudelgucken.

 Austausch zu aktuellen kommunalpolitischen Themen

Ein wichtiger Bestandteil der Versammlung war der rege Austausch zu aktuellen kommunalpolitischen Themen.

Diskutiert wurde unter anderem der bevorstehende Bürgerentscheid zum Rathausneubau.

Bürgermeister David Ostholthoff sprach außerdem zu den aktuellen Themen der Verwaltung und den großen bevorstehenden Investitionen, gefolgt von Berichten aus der Arbeit der verschiedenen Ausschüsse durch Jürgen Averbeck und Ulla Jung, sowie zur Arbeit der SPD-Kreistagsfraktion durch das Kreistagsmitglied Ruth Gehring.

Unser Ziel ist es, die Anliegen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger von Hörstel bestmöglich zu vertreten und gemeinsam nachhaltige Lösungen zu erarbeiten.

 Neues aus dem Vorstand

Janke verlässt den Vorstand und übergibt an Mlynarek

Nach vielen Jahren des besonderen Engagements im Ortsverein Hörstel in verschiedenen Funktionen legt Oliver Janke sein Amt als 1. stellvertretender Vorsitzender des OV aufgrund seines Umzuges nach Ibbenbüren nieder. Enno Mlynarek übernimmt nach einstimmiger Wahl.

Ulla Jung dankte Oliver Janke für die gute und vertrauensvolle Arbeit in den vergangenen Jahren. Wir mussten Oliver zwar an den Ortsverein Ibbenbüren „abgeben“, doch ganz aus der Welt ist er für uns doch nicht. Als guter Freund und stark vernetzter Berater bleibt er unserem Ortsverein auch in der Zukunft erhalten. Das versicherte er uns jedenfalls und wir werden ihn beim Wort nehmen. 😉

 

Gedacht wurde den Verstorbenen Mitgliedern des Jahres 2023 im Rahmen einer Schweigeminute

Auch Neuzugänge wurden willkommen geheißen. Ulla Jung übergab das rote Parteibuch an zwei neue Mitglieder des Ortsvereins.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Unterstützern für ihr Engagement in 2023 und freuen uns auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2024!

Bleibt informiert und engagiert euch – gemeinsam gestalten wir die Zukunft von Hörstel!


Besuch des Ortsvereins bei der Fa. Polyvlies in Bevergern

Aktuelles

Am Freitag 24.05.2024 besuchte eine Gruppe unseres Ortsvereins die Fa. Polyvlies in Bevergern. Bei der dortigen Führung wurde über das große Problem der Meeresverschmutzung aufmerksam gemacht und welchen Beitrag die Fa. Polyvlies dabei leisten kann diese zu verringern:

Mehr erfahren
Plastik, das die Meere verschmutzt, ist ein großes Problem!

Ein Teil der Lösung liegt seit Kurzem auch in Bevergern! Genauer gesagt, bei Polyvlies.

Während des Rundgangs erhielten wir einen umfassenden Einblick in die innovativen Produktionsprozesse und die nachhaltige Unternehmensphilosophie dieses erfolgreichen Mittelständlers.

Vom Spinnrad im Jahr 1850 entwickelte sich die Polyvlies Franz Beyer GmbH zur hochmodernen maschinellen Großproduktion im Jahr 2024.

Heute ist das Unternehmen ein wichtiger Arbeitgeber in unserer Region – mit rund 300 Menschen am Standort Bevergern.

Aktuell werden  20 Auszubildende in den Bereichen Maschinenführung, Betriebswirtschaft und Labortechnik ausgebildet. Der Fachkräftemangel bewegt jedoch auch diesen Arbeitgeber. Begegnet wird dieser Herausforderung indem das Unternehmen sich auch für junge Talente aus dem Ausland öffnet. Aus Indien kommen im August 3 junge Männer nach Bevergern und beginnen ihre Ausbildung bei Polyvlies.

Das Unternehmen steht für zukunftsweisende Technologien im Bereich der Vliesstoffproduktion weltweit. Die gesamte Logistik der Produktionsstätten in EU und USA wird über Bevergern abgewickelt.

Zahlreiche verschiedene Produkte werden hier hauptsächlich für die Automobilbranche, aber auch verschiedene andere Sparten wie Straßenbau, Dämmung, Akustik, Wohnen, Schlafen, Gartenbau, etc. hergestellt und in die ganze Welt vermarktet.

Besonders beeindruckt hat uns das Engagement des Unternehmens für Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Polyvlies arbeitet mit Naturfasern und chemischen Fasern. Aber auch nachhaltige Wiederverarbeitung von Teppichresten, Altkleidern etc. ist hier ein großes Thema. Seit kurzem wird auch Meeresplastik wiederverwertet.

Wir bedanken uns herzlich bei der Geschäftsführung und den Mitarbeitenden für die spannenden Einblicke und Gespräche.

Es ist so wichtig, den Dialog zwischen Politik und Wirtschaft zu fördern, um gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, das hat der  Austausch einmal mehr gezeigt.


Unsere Standpunkte zum Bürgerentscheid am 9. Juni 2024:


Wofür kannst du beim Bürgereintscheid stimmen?

Aktuelles

Der Ratsbeschluss zu dieser Beschlussvorlage_16-2023 gilt, wenn die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt am 9. Juni 2024 beim Bürgerentscheid mit NEIN stimmt. Dieser Beschluss ist mit den Stimmen aller Ratsfraktionen, mit einer Mehrheit von 23 gegen 11 Stimmen zustandegekommen. Es stimmten 11 Mitglieder der CDU-Fraktion dagegen und 4 dafür. Die Entscheidung ist also demokratisch und wohlüberlegt getroffen worden.

Kosten dieser Entscheidung über 36 Jahre: 28.318.325,86 EUR

Wesentliche Vorteile:

Weitgehende Zentralisierung der Verwaltung. Es werden künftig zwei Standorte unterlhalten (1 in Hörstel und 1 in Riesenbeck).

Ein moderner, flexibler Neuau, der an die neuen Bedingungen der Arbeitswelt angepasst werden kann. 

Standortvorteil für die Gewinnung neuer Fachkräfte aufgrund der Bahnanbindung.

 

Stimmt eine Mehrheit hingegen mit JA, dann wird der oben erwähnte Ratsbeschluss aufgehoben und der Ratsbeschluss zur Beschlussvorlage_58-2019 tritt stattdessen in Kraft, jedoch mit einer zusätzlichen Erschwernis: als dieser Ratsbeschluss seinerzeit gefasst worden ist, war das Rathaus in der Kalixtusstraße noch kein denkmalgeschütztes Gebäude. Nunmehr müsste die Sanierung auf den Stand eines Neubaus unter Denkmalbedingungen erfolgen.

Kosten dieser Entscheidung über 36 Jahre: 35.585.188,21 EUR

Wesentliche Folgen dieser Entscheidung:

Zersplitterung der Verwaltung. Es werden künftig 3 Verwaltungsstandorte unterhalten, davon zwei in Risenbeck. In Hörstel ensteht nur ein zweigeschossiger Neubau. 

Ein Rathaus mit Barrieren. Das sanierte, denkmalgeschützte Gebäude in der Kalixtusstraße wird nicht vollständig barrierefrei werden können.

Festhalten an Planung und Raumgestaltung der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Statt moderne, energieefiziente, flexible Arbeitsplätze im Neubau zu schaffen, die leicht an die Bedürfnisse der modernen und digitalen Arbeitswelt angepasst werden können, wird an den Zellenbüros des Rathauses aus dem Jahr 1959 festgehalten. 


Spendenübergabe SPD-Familienfest

Aktuelles
Quelle: IVZ

 

 

 

Im Rahmen des SPD-Familienfestes in diesem Sommer sind insgesamt 500 Euro an Spenden zusammengekommen. Diese wurden nun durch unseren Ortsverein, vertreten durch Ulla Jung (Vorsitzende) und Markus Mergenschröer (stellvertretender Vorsitzender) an den Aktionskreis Kulmasa-Pater Hagen e.V. übergeben. 

Im nächsten Jahr soll erneut ein Sommerfest für Jung und Alt stattfinden.


Neuigkeiten zum RathausneubauAktuelles

 

Gründe für den Rathausneubau:
  • Reduzierung der Verwaltungsstandorte von vier auf zwei,
  • Deutliche Verbesserung der Effektivität der Verwaltungsarbeit,
  • Leichtere Orientierung für die Bürger*innen durch Bündelung der Fachbereiche,
  • Barrierefreiheit für körperlich eingeschränkte Bürger*innen und Mitarbeitende,
  • Kosteneinsparung gegenüber einer Sanierung des Rathauses Kalixtusstraße sowie
  • Schaffung attraktiver Arbeitsplätze, auch für neue Mitarbeitende.
Aktueller Stand:

Derzeit ist die Planung für das Rathaus ins Stocken geraten. Eine Bürgerinitiative setzt sich dafür ein, dass durch einen Bürgerentscheid die Entscheidung für ein drittes Geschoss und die Vermarktung des Gebäudes Kalixtusstraße 6 aufgehoben wird. Das Bürgerbegehren wurde in der Sitzung vom 06.09.2023 durch den Rat nach § 26 Abs. 2 der Gemeindeordnung für unzulässig erklärt. Die Vertretungsberechtigten der Bürgerinitiative können gegen den Bescheid über die Unzulässigkeit des Bürgerbegehrens Klage erheben. Sollte dies der Fall sein, würde sich der Rathausneubau möglicherweise verzögern. Wie lange ein Klageverfahren dauern würde, ist nach Aussage eines Fachanwalts während der Ratssitzung am 06.09.2023 in Jahren und nicht in Monaten zu messen.

Weiterführende Informationen zum aktuellen Stand sind auf der Homepage der Stadt Hörstel zu finden:

https://www.hoerstel.de/portal/seiten/fragen-und-antworten-zum-rathausneubau-im-stadtteil-hoerstel-900000259-24251.html


Aktuelles
Auf dem Bild v.l. Herr Heinz Hüppe (Vorsitzender Städtepartenerschaftsvereins Hörstel), Frau Dr. Angelika Kordfelder (Vorsitzende EuropaUnion Steinfurt e.V.) und Ulla Jung (Vorsitzende SPD Otsverein Hörstel).

🥂Zum Neujahrsempfang der SPD Hörstel am 20.01.2024 im Gasthof zum Adler/Neier in Bevergern sind rund fünfzig Mitglieder und geladene Gäste erschienen.

🇪🇺Der Empfang stand dieses Jahr unter dem Thema Europa.

Mehr erfahren
📯Tolle Musikalische Begleitung gab es vom Blasorchester Hörstel. 🗳️Im Juni wird in Europa gewählt. Wir erleben fast täglich, wie die Demokratie unter Beschuss gerät. Rechtspopulisten sind in der Mitte der Gesellschaft salonfähig geworden, die Umfragewerte in einigen ostdeutschen Bundesländern müssen uns alle wachrütteln. ☝️In der Stadt Hörstel wird der europäische Gedanke schon sehr lange gelebt. Es wird über den Tellerrand hinaus geschaut, Kontakte in Europa werden gesucht und gepflegt. Städtepartnerschaften sind lebendiges Europa! Darüber haben unsere Gäste gesprochen. Herr Heinz Hüppe berichtete aus seinem jahrelangen Engagement als Vorsitzender des Städtepartnerschaftvereins Hörstel. Frau Dr. Angelika Kordfelder sprach als Vorsitzende des EuropaUnion Steinfurt e.V. und wies auf die zahlreichen bevorstehenden Veranstaltungen anlässlich der Europawahl am 09.06.2024 hin. ⁉️Wie ein roter Faden zog sich eine Frage durch die Veranstaltung: Wird es einen massiven Rechtsruck in Deutschland und im Europa-Parlament geben? 🕊️Ein gutes Zeichen: in vielen Städten gehen Menschen auf die Straße, um gegen Rechtsextremismus zu 🪧demonstrieren. 👥Die schweigende Mehrheit meldet sich zu Wort! Wir sind alle aufgefordert, für die Demokratie einzutreten und sie zu verteidigen. 🗓️Ihr möchtet mitmachen? Wir haben einige interessante Termine für euch zusammengestellt. 💪27.01.2024, 16 Uhr Theatervorplatz Osnabrück – Zweite Demo gegen Rechts “Alle zusammen gegen Faschismus”. ☝️ Boris Pistorius wird zu dieser Demo erwartet. 💪28.01.2024, 15 Uhr Ibbenbüren gegen Rechts. 💪30.01.2024 Rheine – Demonstration für Demokratie und gegen Rechtsextremismus